Sharing the books I read and the short summaries of them here (sorry, some are in German)

2020

News From The Neighbour. 26 Countries, 26 People by Oliver Lück

Make Time – How to Focus on What Matters Every Day by Jake Knapp and John Zeratsky

Homo Deus – A Short History of Tomorrow by Yuval Noah Harari

Brave New World – Aldous Huxley – Summary

The Molecule of More: How a Single Chemical in Your Brain Drives Love, Sex, and Creativity – And Will Determine the Fate of the Human Race by Liebermann & Long 

The Lessons of History – Will & Ariel Durant (1968)

The 4 Agreements – A practical guide to personal freedom – Don Miguel Ruiz

2019

Spark – how to lead yourself and others to greater success

In order to become a better and more inspiring Leader (on all levels), you have to show 7 service-based leadership skills: show character (low value-action gap), representing credibility (Low say-do Gap), understanding needs and communicating expectation (holding others accountable), be accountable yourself, act with intent (bringing you closer to your goals), be of service to others, manage confidence and be consistent (especially in time management).

Die Wahrheit des Seins

So etwas wie Erkenntnis gibt es nicht, sie ist eine Illusion des Verstandes und damit des Körper-Geist Systems. Die Wahrheit des Seins ist bereits überall vorhanden. Sie existiert im Augenblick für niemanden. Es gibt keinen “Sinn des Lebens” ausser aus Liebe zu handeln und im Moment zu leben. Negative Gedanken haben nur soviel Einfluss über mich, wie ich es zulasse.

Rich Dad Poor Dad

Man sollte früh in Assets investieren (Portfolio/Stockmarket + passives Einkommen), um sich aus deren passiven Einkommen seinen “Luxus” zu finanzieren und finanziell unabhängig zu werden. Dafür muss man in seinem aus eigenem Interesse gewählten Investmentfeld zum Profi werden und eine Strategie entwickeln. 3 Key Skills: Managing Cashflow, People and Time. Die zwei wertvollsten Währungen eines Menschen sind Verstand und Zeit –> Lernen ist das wichtigste.

Die 4-Stunden Woche

Es ist einfacher als man denkt aus dem Hamsterrad auszusteigen. Einfach ein Unternehmen gründen, Produkte online verkaufen und alles automatisieren, sodass man selbst das Leben in vollen Zügen genießen kann.

Generation Beziehungsunfähig

Unsere Selbstdiagnose beziehungsunfähig zu sein rührt her vom System in dem wir leben. Wir nehmen uns nicht die Zeit Beziehungen aufzubauen indem wir in sie investieren.

Wie man Freunde gewinnt – die Kunst beliebt und Einflussreich zu werden

Höre zu, Rede von Dingen die dein Gegenüber interessieren, versuche zu verstehen. Bringe deinen Gegenüber mit verschiedenen Fragen zum ja sagen, gebe deine Fehler zu, gehe Streit aus dem Weg und kreiere WinWin Situationen.

Nudge – wie man kluge Entscheidungen anstößt

Manchmal treffen Menschen Entscheidungen gegen ihr eigenes Interesse. Gründe sind ungenügende Informationen, Trägheit und das automatische System im Gehirn (im Gegensatz zu reflektieren System.) Hier kann und sollte der “Entscheidungsarchitekt” libertären Paternalismus anwenden und durch Transparenz, durchdachte “Default” Optionen, Steuererleichterungen und andere “nudges (=stubser)” den Mensch zu der Entscheidung leiten die seinem Interesse entspricht – ohne die Entscheidungsfreiheit einzuschränken.

Get some Headspace – 10 minutes a day can make all the difference

In today’s distracted world we never take the time to be consciously aware of our feelings, emotions, and thoughts. The practice of meditation is the antidote. 10 minutes of meditation can help find clarity, calmness, empathy, relaxation. It trains the ability to focus and being more mindful in our everyday life.

The Circle (Thriller)

Eine beeindruckende und beängstigende Story, die zeigt wo es hingehen kann, wenn der technische “Lock-In Effekt” und Company Culture radikale Züge annehmen. 100% Transparenz und 0% Privatsphäre lässt Menschen verrohen und diejenigen, die nicht daran Teilhaben wollen, treibt es in den Wahnsinn.

The Bullet Journal Method

Eine individualisierbare handschriftlichen Tagebuchmethode, die “alle digitalen To-DoListen und Kalender ersetzt.. Eine Methodik um die Vergangenheit zu analysieren (Mediate: Reflektion am Monatsende), die Gegenwart zu ordnen (Daily Log) und die Zukunft zu kreieren (Future Log). Hilft dabei mehr Klarheit, Intention und Struktur in dein Leben zu bringen und dich deinen wahren Zielen näherkommen zu lassen.

Anything You Want – Derek Sivers 

(awesome guy- check his blog. sivers.org)

Inspirierende, essentielle Lessons Learned im Entrepreneurship – Schlüssel Zutat ist “Generosity” (Großzügigkeit). Man braucht keinen BusinessPlan, Venture Capital etc. pp. Starte klein mit dem was du hast, kümmere dich mehr um deine Kunden als um dich selbst und leite dein Unternehmen als bräuchtest du das Geld nicht.

The 7 Habits of Highly Effective People

Everybody sees the world through different paradigm. The most effective and joyful people question their paradigms by focusing on principles and values of the world to live a meaningful life. They manifest that in 7 steps to go from dependence to independence (1,2,3) and from independence to interdependence (4,5,6) and sharpening the habits regularly (habit 7):

  1. Be proactive – “you are the programmer”
    1. we are responsible; response-able; there is a space between stimulus and response. We choose the response
    2. By focusing on our circle of influence, we increase it
    3. work on yourself, don’t blame others
  2. Begin with the end in mind -”write the program”
    1. funeral test to find out – how do you want to be remembered?
    2. Values→ Roles → Actions
  3. Put first things first – “run the program”
    1. schedule Quadrant 2 activities weekly (weekly planning on the basis of roles)
    2. essential for integrity. making and keeping a promise to oneself
  4. Think win/win
    1. always better for the long term
    2. requires Abundance Mentality
    3. “there is always a better option” – compromise is low form of win/win
    4. think win/win or no deal
  5. Seek first to understand, then to be understood
    1. empathic listening as key skill to really get others (also on the emotional level)
      1. rephrase content and reflect feeling of you conversation partner
      2. not: probing, judging, advising
    2. give advice only when asked or when you have really understood
    3. ethos -> pathos -> logos; become credible by really caring to understand, emphathize, then use logice (at last
  6. Synergize
    1. embrace differences in perception and use them to create something greater
    2. requires vulnerability & humility
    3. be open and express yourself in a way that encourages others to do the same
  7. Sharpen the saw
    1. daily personal victory (improve in physical, spiritual and mental capacity)
    2. then focus on becoming socially better (empathic listening)
    3. learn → commit → do (upward spiral)
    4. training in one dimension affects all others

Wiedersehen am Kaffee am Rande der Welt

Schöne Fortsetzung vom “Cafe am Rande der Welt” wo es für John darum geht seine Erkenntnisse eines erfüllten Lebens weiterzugeben und Kind zu bleiben. 

  • 1 von 5 Männern erreicht das Rentenalter
  • Erfahrung (kann nicht mehr genommen werden) > Materielle Dinge (Können kaputt gehen, verlieren)
  • Leute finden, die denselben moralischen Kompass haben → Leben bereichern
  • “sich gesund und munter melden (vs. krankmelden)
  • Surfen aufs Leben beziehen:
    • Richtige Welle aussuchen
    • Paddeln bis man sie bekommt
    • den Ride genießen
  • Nicht Über Dinge aufregen, es sei denn man investiert Zeit und versucht diese zu verändern
  • Jegliche Art von Wut ist manifestation von Angst
  • “Who are you not to do it?” im Bezug auf Angst ein Unternehmen zu gründen was Menschen helfen könnte
  • It’s just a car
  • Etwas hat bedeutung weil es DIR etwas bedeutet (nicht andern)
  • Das Leben hat viele Facetten, genauso wie du

Utopia for Realists – Rutger Bregman

Thoughtful outlined case and call-to-action for a new Utopia: Universal Basic Income, 15-hour work week and open borders. Well-researched, historical-based arguments for why UBI makes sense in economic terms and why it is important to strive for utopia –  to eradicate bullshit jobs and pay salaries that reflect the value of the work done.

The Obstacle is the Way – Ryan Holiday

Throughout history men have faced great adversities. The most successful and high regarded men were those who could overcome them and grow stronger because they approached them with the learnings of stoicism.
Three step approach:

  1. Perception – when adversity strikes (Murphy’s Law – everything that can go wrong will go wrong) we have 2 choices: to be sad/angry etc. about how unfair the world is to us, or to accept the things we can not change and go from there (–> safes energy and is the best way out)
  2. Act – once we have accepted what we can not change, we can now focus on what we can change and act on it. There are many ways to overcome an obstacle, sometimes we have to go around it and attack it from the back
  3. Edure – sometimes we have done everything we can but the obstacle is still not out of the way, then endurance and persistence are key. Someone that never gives up, can not be beaten.

Haben oder Sein – Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft – Erich Fromm

Erich Fromm analysiert Selbstsucht (Haben) und Altruismus (Sein) als zwei grundlegende Charakter Orientierungen. Es ist eine Kritik am unbegrenzten Wachstum in einer Welt mit endlichen Ressourcen, welches die Charaktereigenschaft des Habens fördert und zwangsweise zu Habgier, Selbstsucht und Neid führt. “Sein” kann nicht beschrieben werden sondern nur Gefühlt – es ist nichts, dass man hat sondern was man erfährt, es ist an die natürlichen menschlichen Werte geknüpft wie Teilen, Lieben, Helfen und Kollaborieren. Sein bedeutet aktives Tätigsein – dies grenzt er zu bloßem Geschäftigsein (busyness) ab.Er postuliert ein von Grund auf verändertes sozio-ökonomische System um Freude (joy) zu nähren und nicht Vergnügen (pleasure) als höchste Maxime zu sehen. Dabei sieht er einige Voraussetzung, die dem Menschen vermittelt werden müssen: (self)-awareness (über die Ungerechtheit und die Probleme im System), critical thinking (knowledge), growth mindset, and self-management on the basis of values. Für neue Gesellschaft nennt er einige Veränderungen, die durchgesetzt werden sollten für eine nachhaltigere Gesellschaft (die die Chance hat zu Überleben): Ausrichtung der Produktion auf gesunden/vernünftigen Konsum, Entscheidung auf Basis von Profit/Wachstum einschränken, partizipative Demokratie, Dezentralisierung von Wirtschaft/Politik, Bürokratie durch humanistisches Management ersetzen, “Gehirnwäsche” in Werbung verbieten, Kluft zwischen Arm/Reich muss geschlossen werden, Universal Basic Income, Feminismus, Kulturrat für verbreitung von Wissen und Beratung, System zur Verbreitung von objektiven Informationen, Wissenschaft von Industrie/Militär trennen, und atomare Abrüstung. Sofern sich die Gesellschaft und ihr System nicht ändert, so sagt Fromm den Untergang derselben voraus.

Siddartha – Herman Hesse

Story of a young man who leaves his parents house and goes into the world to learn different spiritual teachings and to find himself. Undergoing different phases, from basic life without possessions, where he learns thinking, waiting and fasting, to the affluent life as a merchant, he discovers that the meaning of life is being joyful and that one can not tell that to someone else, because everybody has to experience it on his own.

So what?

Even smart people can be lured by money and fortune. The truly joyful people are happy with what they have, even though might be just the sound of the river. All in all, it is an inspiring story and helps put goals and achievements one is striving for into perspective if one thinks about it. To me the basic life sounds better and more meaningful than the affluent life. I feel like I am on a similar way but less spiritual. Still finding myself through experiences.

The Big Five For Life – Was wirklich zählt im Leben

Eine Geschichte über Thomas Derale und seine Führungspersönlichkeit – er sagt es gbt für jeden Menschen 5 Dinge im Leben, die einem Sinn geben, wenn man Sie erreicht hat. Andere interessante Takeaways des Buches sind:

  1. Leben als wäre jeder Tag ein Museumstag (ein Tag den man am Ende seines Lebens gerne in seinem persönlichen Museum hat)
  2. Aufwand + Kosten < Output (z.B. kaufe Bücher für Mitarbeiter)
  3. Aufsteigende Lebenskurve wenn man nach dem Zweck der Existenz (ZDE) lebt
  4. Angst führt zum Scheitern und Furchtlosigkeit führt zum Erfolg
  5. Leute arbeiten nicht gut weil sie kontrolliert werden sondern weil sie sich mit ihrer Arbeit identifizieren und sie gerne machen:
  6. Persönliche Big 5 der Mitarbeiter mit dem Job und den ZDE mit dem Unternehmen in Einklang bringen
  7. Menschen können Lösungen für alle Probleme finden, sie müssen nur die Spielregeln wissen
  8. Mitarbeiter sind Reisegefährten

So what?

Gute Guidelines für die Gründung und die Kultur eines Unternehmens. Insbesondere den ZDE der Mitarbeiter mit dem ZDE des Unternehmens (bzw. seiner Vision) ist Key um eine motivierte Mitarbeiter Base zu kreieren. Insbesondere im Social Impact bereich ist das gut zu schaffen.

Das Kind in dir muss Heimat finden – Stefanie Stahl

Jeder Mensch hat ein inneres Kind, welches die kindlichen Erfahrungen widerspiegelt. Das Sonnenkind ist der Teil mit den positiven Erfahrungen – das Schattenkind jenes mit den schlechten. Durch diese Erfahrungen bilden sich positive sowie negative Glaubenssätze nach denen wir die Welt interpretieren. So kann es sein, dass wir manchmal in unseren Beziehungen in Schutzstrategien verfallen, wenn unser Schattenkind getriggert wird. Es ist deshalb wichtig sich seiner Glaubenssätze bewusst zu sein und nach Werten zu handeln um diese zu überkommen.

Digital Minimalism – Cal Newport

This book makes a compelling claim that not all technology is good and in order to get the most of it you should only use technology that is in line and supports your values 100% – the author calls it “digital minimalism”. After making the case for why the attention economy conglomerates became so successful (by exploiting our primal instincts), Cal Newport, a computer science professor, explains how to get out of it: by doing a 30 day digital declutter and then reintroducing technology bit by bit into your life of digital minimalism. He argues that within those 30 days you need to reclaim or find high-quality leisure to fill the void of constantly checking the smartphone (and he has a lot of suggestions for it). He argues that the human indeed is a social animal but that the low-quality connection over social media is nothing in compared to the high-quality conversation face-to-face, that we as humans (and our brains) are built for. He also argues that we need time alone for reflection, dealing with emotions and finding out more about ourselves – something that has been lost in the age of smartphones. Interestingly, he explicitly states that he believes in the power of technology for the future but in order to unlock this power we need to rethink the relationships with our devices to stop degrading our humanity.

This is an amazing and practical approach. To build a meaningful and joyful life we need to rethink our relationship with technology. The book’s cited research suggests that anxiety stems very likely from smartphones and the distraction they incorporate, plus they inhibit us from building meaningful relationships and doing meaningful activities.

10% Happier by Dan Harris

A fun, refreshing book about the journey from a meditation critique who becomes an advocate for mediation and mindfulness. The way the author demystifies mediation and it’s spirituality is unmet. He explains to his mother why meditates in the following way: It makes me about 10% happier. This is because he quiets his inner voice through meditation and becomes less carried away by things that happened in the past or the might happen in the future. One interesting approach from the book is “hide the zen” – just because you are mindful, being more accepting and less judgemental, doesn’t meant that other can take advantage of you or you become ineffective → you can be mindful and still ambitious: the key is the non-attachment to results.